Copyright ©  2018-2019 Peter Pantzer. All rights reserved.

VIII. Österreichische Japan-Graphik 

日本をモチーフにしたオーストリア人の版画家による作品

The list of the whole collection 8
(The objects, which are not on this website, are marked with blue colour)
01 / 1, 2

CZESCHKA, Carl Otto (Wien 1878-1960 Hamburg)

Die Nibelungen. Dem Deutschen Volke wiedererzählt von Franz Keim. Bilder und Ausstattung von C. O. Czeschka.

Wien u. Leipzig: Gerlach und Wiedling, 1920 (Gerlachs Jugendbücherei, Bd. 22; Druck: Hermes Buch- u. Kunstdruckerei Ges.m.b.H., Wien) [Erstauflage 1908] (2. Exemplar 1924; Druck: Buchdruckerei Friedrich Jasper, Wien)

67 S. mit 8 doppelseitigen farbigen Bildern; 15,0 x 14,0 cm (Auflage 1920: Kartoneinband; Auflage 1924: Leineneinband)

 

02

FRANK, Leo (Wien 1884–1959 Perchtoldsdorf)

„Raubvögel im Hochwald“, Farbholzschnitt, in der Platte sign. Leo Frank

29,8 x 24,5 cm (Blattgröße 36,5 x 29,5 cm)

 

03

KOBINGER, Hans (Linz 1892–1974 Gramastetten)

„Badende“, Holzschnitt, sign. „H. Kobinger“

37,5 x 22,8 cm (Blattgröße 44,0 x 29,5 cm)

 

04

KOEHLER, Mela (1885–1960)

„Mädchen in Kimono“ (nicht sign.)

orangerotes Papier, 8,7 x 7,0 cm (Blattgröße 20,0 x 16,8 cm)

 

05

LASKE, Oskar (Czernowitz 1874–1951 Wien)

„Teeblättchen“, Radierung, Druck 9/I, sign. O. Laske; mit eigenh. Widmung am unteren Rand: „Fräul[ein] Hilla Bauer herzlichst zugeeignet. O. L.“

9,8 x 7,5 cm (Blattgröße 27,5 x 22,5 cm)

(erhalten als Geschenk von Frau Blanka Waechter aus Genf im Hotel Imperial, 1980)

 

06

LASKE, Oskar (Czernowitz 1874–1951 Wien)

„Teeblättchen“, Radierung, rückseitig Nachlaßstempel „Laske“

9,8 x 7,7 cm (Blattgröße 17,8 x 17,0 cm)

 

07

N.N.

Hafen von Nagasaki. Port de Nagasaki. Nagasaki Harbour.

Lithographie, Druck und Verlag von Ed. Hölzel in Wien

18,5 x 27,3 cm

 

08

PATEK, Franz

„Gingko“, Farblithographie

52,3 x 37,8 cm

Blatt aus: Anton Seder, Die Pflanze in Kunst und Gewerbe, Wien (Gerlach & Schenk) 1886, Tafel 35 (Lith. H. Streicher, Druck Ant. Hattinger & Sohn)

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S. 160)

 

09

PAUNZEN, Arthur (Wien 1890–?)

Porträt eines Japaners (Mano Toshio 間野俊夫), Radierung, in der Platte (2. u. 3. Zustand) sign. u. dat. A. Paunzen 1927; sign. „A. Paunzen“

3 Blätter (1. Zustand, 2. Zustand, letzter Zustand = 1/50)

Blattgröße letzter Zustand 22,0 x 12,0 cm (Blattgröße 39,9 x 28,0 cm)

Mano Toshio war Infanterieoffizier (1920 Leutnant, bei Kriegsende 1945 Oberst und Kdt. des 413. Infanterieregiments); übersetzte die Schrift von Erich Ludendorff „Der totale Krieg“ (1935) ins Japanische, Verlag Mikasa (『国家総力戦』三笠書房1938年, 2. Aufl. 1939)

 

10

PAUNZEN, Arthur (Wien 1890–1940 Douglas, Isle of Man)

Porträt einer Japanerin (Otaka Sakiko 尾高咲子), Radierung, in der Platte (2. u. 3. Zustand) sign. u. dat. Paunzen 1930; e.h. sign. „A. Paunzen“

3 Blätter (1. Zustand, 2. Zustand, letzter Zustand = 1/50)

Blattgröße letzter Zustand 31,0 x 18,5 cm (Blattgröße 49,2 x 32,8 cm)

 

11

PAUNZEN, Arthur (Wien 1890–1940 Douglas, Isle of Man)

„Sechs Radierungen zum Lied von der Erde von Gustav Mahler“ (1. Das Trinklied vom Jammer der Erde, 2. Der Einsame im Herbst, 3. Von der Jugend, 4. Von der Schönheit, 5. Der Trunkene im Frühling, 6. Der Abschied)

Wien, Verlag der Buchhandlung Richard Lányi, 1920

Handgeschöpftes Bütten, Exemplar 66 von 100, Impressum der Mappe u. alle Radierungen eh. num. u. sign. Arthur Paunzen

Mappe 54,0 x 42,0 cm, je Blatt 51,5 x 40,0 cm (Bildausschnitt je 31,5 x 23,0 cm)

(Mahler bediente sich für seine Komposition, die er halb aus Angst, halb aus Ehrfurcht nicht 9. Symphonie zu nennen wagte, der Übersetzungen chinesischer Gedichte von Hans Bethge; Die Chinesische Flöte, Leipzig, Insel Verlag, 1907)

 

12

PHILIPPI, Robert (Graz 1877–1959 Graz)

„Japanisches Theater“, Radierung, in der Platte sign. RPH; sign., bez. u. dat. „Robert Philippi, Japanisches Theater, Probedruck II, 1910“

15,2 x 15,2 cm (Blattgröße 31,4 x 27,5 cm)

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S.190 u.)

 

13

STÖHR, Ernst (St. Pölten 1865–1917 St. Pölten)

„Stehender weiblicher Akt mit erhobener rechter Hand“, rechtes Blatt des Tryptichons „Drei Grazien“; Feder, Tusche und Deckweiß

20,5 x 19,0 cm (gerahmt 44,0 x 62,0 cm)

Originalvorzeichnung für eine Gedichtillustration in Ver Sacrum, 1899, Heft 12, S. 34

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S. 200)

 

14

Ver Sacrum. Zeitschrift der Vereinigung Bildender Künstler Oesterreichs. Leipzig 1900, II. Jg., Heft 9

Umschlagentwurf nach einem japanischen Schablonenschnitt (katagami); das Heft enthält 11 katagami-Beispiele als Illustrationen zu einigen kurzen Japan bezogenen Erzählungen von Ernst Schur (S. 3-16) und einen Beitrag „Zur Wertschätzung der japanischen Kunst“ von Moritz Dreger (S. 18-31) sowie zahlreiche begleitende Wiedergaben von Zeichnungen und Studien Emil Orliks.

29,2 x 28,7 cm