Copyright ©  2018-2019 Peter Pantzer. All rights reserved.

IV. Aquarelle und Zeichnungen Österreichische Maler in Japan

​水彩画・スケッチ 日本に滞在したオーストリア人の画家の作品

 

The list of the whole collection 4
(The objects, which are not on this website, are marked with blue colour)

A. Vor 1945 / Before 1945

 

1

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Tempelbezirk in Tokyo, Aquarell auf Papier, betitelt, sign. u. dat. „R. Bernt, Tokio Nov. 1910“, rotes Siegel 「るどるふ・べるんと」[Rudorufu Berunto]

37,0 x 26,0 cm (38,5 x 27,2 cm)

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.149 „Partie aus einem Tempelhain (Tokio)“?;

 

2

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Ladenzeile in Tokyo, Aquarell auf Papier, signiert und datiert „R. Bernt, Tokio 1910“,

15,5 x 18,8 cm (auf Karton 19,5 x 30,5 cm), leicht gebräunt

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.134 „Straßenpartie in Tokio“ ?)

 

3

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Japanischer Garten, Aquarell auf Papier, sign. u. dat. „Tokio Nov. 1910 R. Bernt“, das Siegel 「るどるふ・べるんと」[Rudorufu Berunto] ist verkehrt aufgedruckt

20,8 x 20,8 cm (auf Karton aufgezogen)

 

4

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Japanischer Garten, Aquarell auf Papier, sign. u. dat. „Rud. Bernt 1911“

22,0 x 18,0 cm (24,0 x 21,2 cm)

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.117 „Gartenseite eines Wohnhauses (Tokio)“ ?)

 

5

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Straße in Tokyo, Aquarell auf Papier, betitelt, signiert und datiert „Rud. Bernt, Tokio, Jänner 1911“, mit rotem Siegel「るどるふ・べるんと」[Rudorufu Berunto], 32,3 x 46,8 cm (auf Karton 45,0 x 59,7 cm)

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.116 „Eine Hauptstraße  in Tokio“ ?)

 

6

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Grabmal in Tokyo, Aquarell auf Papier, sign. u. dat. „Rud. Bernt Ikegami Feb. 1911“

44,5 x 23,5 (46,5 x 26,5) cm

Grabmal von Oman-no-kataお万の方 (1580-1653), Ehefrau von Tokugawa Ieyasu, Mutter seines 10. und 11. Sohnes, der ersten Fürsten der Kii- sowie Mito-Linie

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.137 „Friedhofsmotiv in Ikegami“)

 

7

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Im Inneren eines Heiligtums, Aquarell auf Papier, sign. u. dat. „Rud. Bernt, Tokio 1911“

33 x 25,5 cm (34,5 x 26,5 cm)

Chōei-Inari-dō im Areal des Honmonji in Ikegami 池上本門寺、長栄稲荷堂 (heute Chōei-dō 長栄堂)

(Herbstausstellung Künstlerhaus 1911, Nr.112 „Spendentafeln (Kifu) bei einem Tempel (Tokio)“ ?)

 

8

BERNT, Rudolf (Neunkirchen / NÖ 1844–1914 Pottenstein / NÖ)

Winter in der Mandschurei, Aquarell u. Deckweiß auf Papier, betitelt, sign. u. dat. „Mandschuria, R. Bernt 1911, März“

14,5 x 28,2 cm (25,0 x 37,7 cm)

(verso Stempel „Sammlung Bartsch“ u. handschriftl. Notiz mit Hinweis „Aus dem Katalog der Nachlaßauktion 1917 im Dorotheum“ sowie alter Klebezettel des Künstlerhauses,1916, Nr. 896)

 

9

BÖHLER, Hans (Wien 1884–1961 Wien)

Japanische Kinder, Mischtechnik auf Papier, monogr. „HB“ (Originalentwurf für die Postkarte Nr. 652 der Wiener Werkstätte), 18,5 x 23,3 cm

(Galerie Walfischgasse, Österreichische Kunst des XX. Jahrhunderts. Wien, Nov. 1987, Nr. 7; Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S.194)

 

10

BÖHLER, Hans (Wien 1884–1961 Wien)

In der Arena, Kohlestift auf Papier, dat. November 1910, verso Nachlaßstempel

18,0 x 25,6 cm (22,3 x 34,3 cm)

(Otto Breicha, Hans Böhler. Gemälde und Graphik. Salzburg, Verlag Galerie Welz, 1981, Nr. 3)

 

11

BÖHLER, Hans (Wien 1884–1961 Wien)

Junge Dame, Aquarell auf Papier, sign. „Hans Böhler“

19,5 x 16,2 cm (33,6 x 24,6 cm)

(auf beil. Rückenkarton eh. Widmung des Künstlers „Meiner lieben Nichte vom Onkel Hans, 13.1.1921“; von späterer Hand hinzugefügt „Böhler“)

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S.194 o.)

 

12

BÖHLER, Hans (Wien 1884–1961 Wien)

Japanerin, Tusche auf Transparentpapier, 1910

40,0 x 28,0 cm

 

13

HOFFMANN, Josef (1831–1904)

Steinpagode im Kiyomizu-Tempel (Kyoto), Aquarell auf Papier, auf Karton aufgezogen; dat. u. sign. „17.5.18.., J. Hoffmann“, num. 134, bez. „Lorbeer, blühende immergrüne Eichen und Fujiblüte im Tempelhain v[on] Gutwasser“

30.0 x 21,3  (36,2 x 24,5) cm

 

14

HOHENBERGER, Franz (1867–1941)

Föhre, Aquarell auf Papier, sign. u. dat. „F. Hohenberger 92“

29,5 x 23,0 cm

 

15

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Pagode im Frühling, Wasserfarben, bez., monogr. u. dat. „Zur Erinnerung GK 1926“

34,3 x 23,2 cm

(Margarete Kresta, geb. Pawlicek, lebte als Ehefrau eines leitenden Angestellten des Unternehmens Siemens & Halske von 1924 bis 1968 in Tokyo. Sie verließ Japan nach dem Tod ihres Mannes Dr. Otto Kresta, der 1937/38 Honorarkonsul am österr. Honorargeneralkonsulat in Tokyo gewesen war. Japanische Malerei lernte sie bei Takahashi Kōen (Ikeda Shoen Schule), dreimal stellte sie ihre Arbeiten in Wien aus – 1928, 1934 u. 1937)

 

16

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Wicken in Bambusvase, Aquarell, monogr. GK, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,0 x 28,3 cm

 

17

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Mohnblumen in Vase, Aquarell, monogr. GK, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,5 x 28,3 cm

 

18

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Bunter Rittersporn, Aquarell, monogr. GK, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

36,5 x 28,7 cm

 

19

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Hortensien, Aquarell, monogr. GK, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,5 x 28,2 cm

 

20

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Wistaria, Aquarell, sign. „Gret Kresta“

40,5 x 28,0 cm

 

21

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Blauer Rittersporn, Aquarell, sign. „Gret Kresta“

40,8 x 27,8 cm

 

22

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Bambusgras, Aquarell, sign. „Gret Kresta“

40,5 x 27,8 cm

 

23

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Chrysanthemen in Vase, Aquarell, sign. „Gret Kresta“ (dt.) u. „Gurete·Kuresuta“ (jap.), roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,0 x 28,5 cm (Ränder eingerissen)

 

24

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Astern, Aquarell, sign. „GK“, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,0 x 28,8 cm

 

25

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Pelargonien, Aquarell, sign. „GK“, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

39,3 x 28,6 cm

 

26

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Kamelien in Vase, Aquarell, sign. „Gret Kresta“, roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

41,3 x 32,5 cm

 

27

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Singvogel auf einem Bambuszweig, Aquarell, monogr. GK

46,7 x 34,5 cm

 

 

28

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Porträt einer schönen Frau, Aquarell, sign. „Gurete Kuresuta“ (jap.), roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

53,7 x 42,5 cm

 

29

KRESTA, Grete (Wien 1889–1971 Waldenburg/Baden-Württemberg)

Lesender Jüngling (im Stil der Edo-Zeit), Tusche und Deckfarben auf Papier, sign. „Gurete·Kuresuta“ (jap.), roter Künstlerstempel „Kōgyoku“

55,5 x 45,5 cm (ursprünglich gerahmt „Raimund Höller, Vergolder & Bild?, Graz, Grieskai 34?“)

 

30

STILLFRIED, Raimund Baron von (1839–1911)

„Blick von Shigafuji auf den Berg Fuji“, Aquarell auf Papier, eigenh. bez. u. dat. „Fusiyama von Schi-ga-fudgi aus near Yeddo, 12. Okt. 1869“

21,5 x 29,0 cm

 

31

STILLFRIED, Raimund Baron von (1839–1911)

Morita-Theater in Shintomi-chō, Tokyo, Aquarell auf Papier, nach 1874/75

22,2 x 28,8 cm

(als Vorlage für das Aquarell diente eine um 1874/75 angefertigte Photographie Stillfrieds und zeigt das Morita-Theater, das im Oktober 1872 von Asakusa nach Shintomi-chō 新富町 verlegt und im Dezember 1874 in Shintomi-Theater umbenannt wurde. Eigentümer war Morita Kanya (もり田かん弥 = 十二代目守田勘彌); im Sept. 1876 wurde das Gebäude durch Brand vernichtet. Photographische Vorlage im Yokohama Archives of History, Inv. Nr. 243 sowie im Stillfried-Album des Museums für Völkerkunde in München, Photo 41 „Tokio“, 22,5 x 29,2 cm)

Lit. 井桜直美 著「明治の古写真・スティルフリードが見た日本」Tokyo, JCII フォトサロン, 2005 (JCII Photo Salon Library 163), S. 4

 

32

STILLFRIED, Raimund Baron von (1839–1911)

Sengenyama in Yokohama, Aquarell auf Karton, eh. sign. u. dat. „Stillfried 1880“

23,5 x 32,2 cm

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S.176; Bakumatsu, Meiji no Yokohama Ten. Yokohama, Yokohama Museum of Art, 2000, Nr. 59; auch hier diente mit großer Wahrscheinlichkeit eine Photographie Stillfrieds als Vorlage: vgl. die Aufnahme Motomachi hyakudan 元町百段 im Yokohama Archives of History, Inv.Nr. Ac1-00-314)

 

33

STRASSER, Roland (1895–1974)

Japanerin und Matrose, Pastell auf Papier, eh. sign. u. dat. „Roland Strasser 20“

37,8 x 26,5 cm

(Verborgene Impressionen. Hidden Impressions. Wien, Österr. Museum für angewandte Kunst, 1990, S.179)

 

34

STRASSER, Roland (1895–1974)

„The Lantern No. 6“, Kohle auf Papier, bez. u. eh. sign. „Strasser“

29,5 x 22,5 cm (36,2 x 27,8 cm)

 

35

STRASSER, Roland (1895–1974)

Kurtisane mit Kind, Kohle auf Papier, eh. sign. „Strasser Japan“

24,5 x 19,7 cm

 

36

STRASSER, Roland (1895–1974)

Kopf im Profil, Kohle auf Papier, eh. sign. „Strasser Japan“

16,2 x 12,5 cm (21,5 x 21,5 cm)

 

37

UENO-RIX (上野リチ), Felice „Lizzie“ (1893–1967)

Stoffentwurf, Bleistift u. Wasserfarbe auf durchscheinendem Papier, dat. 1925

25,4 x 14,8 cm

(Nachlass Ueno Kanjirō 上野寛二郎, Ageo-shi 上尾市, Saitama)

 

38

UENO-RIX (上野リチ), Felice „Lizzie“ (1893–1967)

Entwurf für drei Schalen, Bleistift u. Wasserfarbe auf Papier

25,0 x 17,7 cm

(Nachlass Ueno Kanjirō 上野寛二郎, Ageo-shi 上尾市, Saitama)

 

39

UENO-RIX (上野リチ), Felice „Lizzie“ (1893–1967)

Entwurf für zwei flache Schalen, Bleistift auf durchscheinendem Papier

20,7 x 29,0 cm

(Nachlass Ueno Kanjirō 上野寛二郎, Ageo-shi 上尾市, Saitama)

 

40

UENO-RIX (上野リチ), Felice „Lizzie“ (1893–1967)

Entwurf für einen Aschenbecher, Zeichnung für 6 Varianten in Schwarz-blau auf Papier, bez. (sign.?) „Aschenschalen rundlich viereckig Lizzi Ueno Rix“

27,5 x 20,5 cm

(Nachlass Ueno Kanjirō 上野寛二郎, Ageo-shi 上尾市, Saitama)

 

41

Österr. Maler, um 1900

„Zuckerlverkäufer, Yokohama“, Aquarell und Deckweiß auf Papier, bez., o. J. u. Sign.

30,5 x 35,0 cm

(japan. Beschriftung am Verkaufsstand: Kure-no-ya mizuame 呉之舍水飴)

 

 

B. Nach 1945 / After1945

 

 

45

COUDENHOVE-KALERGI, Michael (geb. Prag 1937)

Nijō-Schloß in Kyoto, Eingangstor, Feder und Wasserfarben

Monogr. u. dat. „CMK Nihon 76“

36,0 x 48,0 cm

(erster Besuch des Künstlers in Japan 1976, Einladung der Japan Foundation; Enkelsohn von Heinrich Graf Coudenhove u. Mitsuko Gräfin Coudenhove, geb. Aoyama; lebt heute in Japan)

 

46

COUDENHOVE-KALERGI, Michael (geb. Prag 1937)

Nijō-Schloß in Kyoto, Dachgiebeln, Feder und Wasserfarben

Monogr. u. dat. „CMK Nihon 76“

48,0 x 36,0 cm

 

47

KLITSCH, Peter (geb. Wien 1934)

„Fugu“ (Kugelfisch), Federzeichnung auf Papier, Tokyo 1976, monogr. u. dat. „PK 76“

23,5 x 32,0 cm (Rahmen 43,0 x 53,0 cm)

(1966 erste Reise nach Japan, erste Ausstellung in Japan 1968, seit 1971 verh. mit Ogawa Mihoko; Vertreter des Wiener Phantastischen Realismus)

 

48

ROSSI, Alfred (geb. Wien 1942)

„Baumgruppe auf Amami Oshima“, Tusche auf Papier

sign. „Rossi“, roter Künstlerstempel „Rosui“

28,0 x 30,3 cm (Rahmen 50,5 x 47,5 cm)

(Ausstellung Alfred Rossi „Landschaften“, Wien, Restaurant Anatol, Nr. 11)

(1961–67 Akademie der Bildenden Künste in Wien, Diplom für Malerei und Lehramtszeugnis; Studium in Japan WS 1976/77 bis SS 1980; Stipendium des jap. Unterrichtsministeriums. 1969 bis 2001 Lehrer für Bildnerische Erziehung und Handwerken am Gymnasium und ORG in Strebersdorf, Wien)

 

49

ROSSI, Alfred (geb. Wien 1942)

„Landschaft auf Amami Oshima“, Wasserfarben auf Papier

sign. „Rossi“

35,5 x 51,5 cm

(Ausstellung Alfred Rossi „Landschaften“, Wien, Restaurant Anatol, Nr. 13)